Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

15.March.2012

Islamische Glaubensgemeinschaft unterstützt ''Wiener Charta''

 

IGGiÖ tritt für Vielfalt in der Bundeshauptstadt ein und hofft auf erfolgreichen Dialogprozess.

 

 

Wien (OTS) - Das jüngst vorgestellte Projekt "Wiener Charta" ermöglicht allen Wienerinnen und Wiener sich bei Gesprächsrunden zum Thema Zusammenleben in der Bundeshauptstadt einzubringen. Am Ende soll eine gemeinsame Erklärung präsentiert werden, die ein respektvolles Zusammenleben in Wien fördert.

Die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) begrüßt die Initiative und ruft alle muslimischen MitbürgerInnen auf, sich aktiv an den Diskussionen zu beteiligen. "Wir freuen uns über den Austausch der WienerInnen zu Thematiken wie interreligiösen Dialog und Integrationsfragen. Zugleich hoffen wir auf eine hohe Beteiligung, um den Erfolg der Initiative zu gewährleisten", so IGGiÖ-Präsident Dr. Fuat Sanac.

Die Integrationsbeauftragte Mag.a Amani Abuzahra, M.A dazu:
"MuslimInnen prägen seit vielen Jahren das Stadtbild der Bundeshauptstadt Wien, umso erfreulicher, dass es nun eine einfache Möglichkeit der aktiven Mitsprache gibt. Wir hoffen insbesondere die Frauen innerhalb der muslimischen Gemeinde zu stärken und freuen uns auf eine hohe Teilnahmequote."

Die Islamische Glaubensgemeinschaft veröffentlicht in den kommenden Wochen mehrere Gesprächstermine, um die Anliegen der muslimischen MitbürgerInnen zu sammeln.

 

Rückfragehinweis:
Mag.a Amani Abuzahra, M.A.
Integrationsbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich
Tel.: 0650/ 631 47 30
E-Mail: integration@derislam.at
www.derislam.at

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild