Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

26.March.2012

Klarstellung bezüglich der Imameausbildung in Österreich

 

Die IGGiÖ sieht einigen Erklärungsbedarf bezüglich der, am Sonntag dem 25.03.2012, in verschiedenen Medien veröffentlichten Aussagen des Integrationsstaatssekretärs Sebastian Kurz über die Ausbildung der Imame und die Predigtsprache in den Moscheen.

 

Im Rahmen des "Dialogforum Islam" führt die IGGiÖ mit dem Integrationsstaatssekretariat zurzeit einen vielversprechenden Dialog über gesellschaftspolitisch relevante Themen. Nach Abschluss der gemeinsamen Arbeit der Experten und den Vertretern der IGGÖ wird den zuständigen Behörden ein detailierter Bericht übergeben werden.

Dabei dürfen jedoch einige Punkte nicht außer acht gelassen werden, welche zu Missverständnissen führen könnten:

1. Die Ausbildung der Imame in Österreich soll sowohl einen Beitrag zur Integration leisten als auch jeglicher Radikalisierung entgegenwirken. Dies bedeutet aber nicht, dass die Ausbildung der Imame in Österreich als eine reine Gegenmassnahme verstanden werden darf. Dies würde der Bedeutung und der Akzeptanz der Imameausbildung in Österreich unnötig schaden. Schließlich ist die Ausbildung der Geistlichen ein Grundrecht aller in Österreich rechtlich anerkannten Religionsgemeinschaften.

2. Die IGGiÖ begrüßt jede Initiative einzelner Moscheen, die ihre Predigt auf deutsch halten, ist jedoch gegen jede Art von Zwang. Zwang in diese Richtung ist, wie Präsident Dr. Fuat Sanac bei jeder Gelegenheit betont, für die IGGiÖ nicht akzeptabel und weder gesetzlich vertretbar noch sinnvoll. Zahlreiche rechtlich anerkannte Religionsgemeinschaften in Österreich halten, je nach Bedarf ihre Predigten in anderen Sprachen ab. Auch in den Moscheen soll die Sprache der Predigten dem Bedarf der Mitglieder entsprechen.


Rückfragehinweis:
Medienreferent der IGGiÖ
FI Mag. Zekirija Sejdini
Tel.: +43 1 523 364 523
Handy: +43 (0) 699 190 67 333

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild