Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

27.June.2012

Presseaussendung: ''Festakt zum 100-jährigen Jubiläum des Islamgesetzes im Wiener Rathaus''

 

Vor genau 100 Jahren wurde das österreichische Islamgesetz beschlossen. Aus diesem Anlass lädt die Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) am Freitag, dem 29. Juni um 18:00 Uhr zahlreiche in- und ausländische Würdenträger zu einem Festakt ins Wiener Rathaus ein.

 

Dieser Festakt wird von der Stadt Wien, vom Integrationsstaatssekretariat, vom Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur und von der Bank Austria unterstützt.

Neben dem Präsidenten der IGGiÖ, Dr. Fuat Sanac, werden folgende Festredner erwartet:

  • Bundespräsident Dr. Heinz Fischer
  • Vizekanzler Dr. Michael Spindelegger
  • Bundesministerin Dr. Claudia Schmied
  • Landeshauptmann Dr. Michael Häupl
  • Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz
  • Prof. Dr. Mehmet Görmez, Präsident des Amtes für religiöse Angelegenheiten der Türkei
  • Dr. Mustafa Ceric Großmufti von Bosnien und Herzegowina

Als künstlerische Darbietungen stehen eine Koranrezitation, die Premiere des Dokumentarfilmes „100 Jahre Islamgesetz in Österreich“, der Hilal-Kinderchor und ein Gastauftritt des bekannten Sängers Maher Zain auf dem Programm.
 

Am 30.06.2012 werden die Feierlichkeiten ab 15 Uhr auf dem Gelände des Islamischen Zentrums (Bruckhaufen 3A, 1210 Wien) mit einem weiteren Auftritt von Maher Zain, Koranrezitationen und vielem mehr bei freiem Eintritt fortgesetzt.

Das Jubiläum „100 Jahre Islamgesetz in Österreich“ geht auf das Jahr 1912 zurück, als in der Donaumonarchie nach der Annexion von Bosnien und Herzegowina der Islam rechtlich anerkannt wurde. Das Islamgesetz von 1912 sicherte den Muslimen die Selbstbestimmung und ebnete den Weg zur Gründung der offiziellen Vertretung der Muslime in Österreich, der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich.


Rückfragehinweis:
Mag. Zekirija Sejdini
Medienreferent der IGGiÖ
Tel.: +43 1 523 364 523
Handy: +43 (0) 699 190 67 333

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild