Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

27.November.2012

Euro-Asiatische Islamkonferenz beendet

 

 

 

 

Von 19.- 22. November 2012 fand in Istanbul die 8. Euro-Asiatische Konferenz des Islamrats statt („Eurasian Islamic Council“).

 

 

 

Die Konferenz wurde vom türkischen Amt für religiöse Angelegenheiten „Diyanet“ organisiert. Vertreter islamischer Religionsgemeinden aus 33 Ländern in Europa und Asien trafen sich, um sich zum Thema „Islam in Eurasien – Zwischen Tradition und Zukunft“ auszutauschen. Eröffnet wurde die Konferenz vom türkischen Premierminister Recep Tayyıp Erdoğan, dem Präsidenten des Diyanet Prof. Dr. Mehmet Görmez und Vize-Premier Bekir Bozdağ. Frieden in Nahost und Syrien sowie die Wichtigkeit von Religionsfreiheit in Europa und Asien waren die Hauptbotschaften des Treffens.

Österreich war durch IGGiÖ-Präsident Dr. Fuat Sanac vertreten, der die Wichtigkeit der Kooperation zwischen den verschiedenen Vertretern des Islams hervorhob und die positive Stellung des Islam in Österreich präsentierte. Zudem nutzte Präsident Sanac die Möglichkeit, bilaterale Gespräche mit zahlreichen Vertretern anderer islamischen Religionsgemeinschaften zu führen.

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild