Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

20.December.2012

IGGiÖ unterstützt ORF-Spendenaktion „Licht ins Dunkel“

 

Für Muslime ist das Spenden für Bedürftige eine tragende Säule der Religion und ein Ausdruck des Glaubens. Mit der ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ hat Österreich eine langjährige und außerordentliche Spendentradition. Jedes Jahr spenden Österreicherinnen und Österreicher am 24. Dezember mehrere Millionen Euro für behinderte und Not leidende Menschen, insbesondere an Familien und Kinder.

 



Die Not kennt keine Unterschiede. Es ist eine gemeinsame, gesellschaftliche Verantwortung dem Nächsten, der Not leidet, zu helfen.

Insbesondere in Zeiten der wirtschaftlichen Krise und steigender Armut sieht es die IGGiÖ als eine Notwendigkeit an, die österreichischen Muslime zu ermutigen, diese Aktion verstärkt zu unterstützen. Schon mit wenigen Euro kann viel Leid gelindert werden. Allen Religionen ist soziales Engagement und die Verantwortung an der Gesellschaft wichtig sein.

Im Rahmen dieser Aktion wird der Präsident der IGGiÖ, Dr. Fuat Sanac, am 24. Dezember bei einer Live-Sendung auf ORF 2 mit Vertretern anderer Religionsgemeinschaften an einem interkonfessionellen Gespräch teilnehmen. Während der ganztägigen Live-Übertragung vom ORF-Zentrum Küniglberg werden, wie jedes Jahr, die Telefone glühen, um die Spendenbeiträge der ÖsterreicherInnen entgegenzunehmen. Erstmals werden dieses Jahr auch österreichische MuslimInnen als Zeichen der Solidarität Spendenanrufe entgegennehmen.

Dieses Signal zur Stärkung des Zusammenhalts zeigt, welchen gesellschaftlichen Beitrag Religionen dafür leisten können und auch sollen. Die IGGIÖ will, dass sich die Tradition des Spendens im Islam auch in diesem Sinne und im  Zuge der Gemeinsamkeit wiederspiegelt und freut sich daher, dieses Jahr auch aktiv an „Licht ins Dunkel“ mitzuwirken und hofft, viele MuslimInnen in Österreich ermuntern zu können, an dieser Spendenaktion teilzunehmen.

Licht ins Dunkel“ ist ein besonders etabliertes Beispiel für eine Initiative, bei der auch die Bedeutung von Religion und Glaube zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalt sichtbar wird.

Die IGGiÖ hofft, dass auch dieses Jahr wieder ein Spendenrekord in Österreich erzielt wird.

Rückfragen:
Mag. Zekirija Sejdini
Pressesprecher der IGGiÖ
Mobil: 0699 190 67 333
Email: sejdini@derislam.at

Licht ins Dunkel-Homepage: http://lichtinsdunkel.orf.at/

Information zu Licht ins Dunkel: 40 Jahre Licht ins Dunkel

Licht ins Dunkel Spendentelefon: 0800 24 12 12 (gebührenfreie Telefonnummer)

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild