Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

14.January.2013

IGGiÖ verurteilt Angriff auf Halleiner Moschee

Die IGGiÖ verurteilt den Angriff auf die Moschee der Muslimischen Union in Hallein (Tennengau). Die regionale Internetseite salzburg.orf.at berichtet, dass in die Moschee am Wochenende eingebrochen wurde. Nach dem jetzigen Stand der Informationen sollen betrunkene Jugendliche die Eingangstür der Halleiner Moschee  eingeschlagen und in der Moschee randaliert haben.

Die IGGiÖ hofft, dass es sich nicht um eine dezidiert islamfeindliche Aktion handelt, sondern um eine unbedachte Randale von Betrunkenen. Aber selbst dann, ist dieser Vorfall sehr bedenklich und strikt zu verurteilen. Die Tatsache, dass die vermutlichen Täter in unmittelbarer Nachbarschaft zur Moschee wohnen, sollte alle Beteiligten hellhörig und aufmerksam machen.

Die IGGiÖ verurteilt jegliche extremistischen Ansichten und ruft zu Respekt für andere Religionen auf. Dialogbereitschaft und Aufklärung wären der richtige Weg, um derartige Vorfälle im Ansatz zu vermeiden.

Rückfragen:
Mag. Zekirija Sejdini
Mobil: 0699 190 67 333
Email: sejdini@derislam.at

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild