Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

29.April.2013

10 Jahre Private Islamische Volksschule Wien

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, 28. April 2013, lud der Direktor der „Privaten Islamischen Volksschule Wien, Mag. Josef Muhammad Lanzl, anlässlich des 10-jährigen Bestehens seiner Volksschule in das Haus der Begegnung im sechsten Wiener Gemeindebezirk.

 

 

 

 

 

 

Die Private Islamische Volksschule Wien ist eine Privatschule auf Grundlage des Privatschulgesetzes der Republik Österreich. Es handelt sich um eine konfessionelle Privatschule nach österreichischem Lehrplan. Die Unterrichtssprache ist natürlich Deutsch. Als Schulerhalter fungiert das „Islamische Bildungs- und Kulturzentrum Österreich“.

Im Namen der IGGiÖ richtete der Vorsitzende des Schurarats und Mediensprecher der IGGiÖ, Dr. Zekirija Sejdini, einige Worte an das zahlreich erschienene Publikum. Er dankte Direktor Lanzl für seine erfolgreiche und unermüdliche Arbeit, auf die er mit Stolz auf die letzten 10 Jahre zurückblicken könne. Sejdini betonte auch, dass es nicht nur religiöse Verpflichtung sei, sich der Kinder anzunehmen, insbesondere bei deren Ausbildung, sondern dass es auch eine gesellschaftliche Pflicht sei an der Gesellschaft teilzuhaben. Mit der Anerkennung des Islams in Österreich von 100 Jahren seien den Muslimen nicht nur Rechte zugesprochen worden, sondern auch Pflichten.  Und diese Pflichten bestünden eben in der gesellschaftlichen Verantwortung, die die Muslime innehaben, mitzugestalten. Und im Bildungsbereich benötigt es eine besonders verantwortungsvolle Vorgehensweise, um unseren Kindern eine bestmögliche Ausbildung für ihre Zukunft mitzugeben.

Die Private Islamische Volksschule hatte dabei immer eine Vorreiterrolle inne und nach 10 Jahren des Erfolgs gratuliert das Team der IGGiÖ sehr herzlich und wünscht alles Gute für die Zukunft!

Nähere Informationen unter:
www.ivsw.at

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild