Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

29.July.2013

Stellungnahme der IGGiÖ - Flüchtlinge im Servitenkloster

 

Sehr geehrte APA Redaktion, mit der Bitte um Berücksichtigung in Ihrer Berichterstattung zum Thema:

 

Stellungnahme der IGGiÖ, Präsident Dr. Fuat SANAC: Flüchtlinge im Servitenkloster

Die Festnahme und mögliche baldige Abschiebung von acht pakistanischen Asylwerbern hat uns als Mensch an diesem Sonntag (28.07.2013), insbesondere in diesem langen und heißen Ramadan-Tage tief verletzt.

Auch die Härte, die die Behörden gegenüber den Flüchtlingen an den Tag legen, erfüllt uns mit großer Sorge und großem Bedauern. Die Menschlichkeit darf nicht fremdenfeindlichen Ressentiments geopfert werden, die insbesondere zu Wahlkampfzeiten geschürt werden könnten.

Die geplanten Abschiebungen sollten nicht stattfinden, ein humanitäres Bleiberecht ist möglich. Es wäre für uns alle sehr traurig, wenn wir es nicht schaffen sollten, mit ihnen menschlich und fair umgehen zu können.

Auf der ganzen Welt wollen die Menschen, gesund, glücklich und harmonisch leben, was aber immer und überal nicht möglich ist. Was wir in Österreich tagtäglich als unser selbstverständliches Recht erachten, wird in anderen Teilen der Welt hart erkämpft.

Die politische Situation in vielen Gegenden der Welt ist für uns alle eine Herausforderung. Auch die sich daraus ergebenden Flüchtlingsströme.


Dr. Fuat SANAC
Präsident der IGGiÖ

 

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild