Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

22.September.2013

IGGIÖ verurteilt Anschläge in Pakistan und Kenia auf das Schärfste

Die islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich verurteilt, die von blindem Hass abgeleiteten Terroranschläge in Pakistan und Kenia auf unschuldige Menschen und religiöse Einrichtungen, bei der hunderte Menschen ums Leben gekommen sind und eine Kirche zerstört wurde, auf das Schärfste. Unser tiefes Mitgefühl und aufrichtige Anteilnahme gilt allen Angehörigen und Hinterbliebenen. Die Tötung unschuldiger Menschen und das hinterhältige Angreifen von Glaubenseinrichtungen besitzen keinerlei Rechtfertigung in der Religion und sind zutiefst zu verabscheuen.

Angesichts des Blutbades in der arabischen Welt und vielen anderen Teilen unserer Erde sind wir gefordert, eine passende Antwort auf solche Terrorakte zu finden, welche die Zerstörung des friedlichen Zusammenlebens unterschiedlicher ethnischer Gruppen und Religionen beabsichtigen. Daher ruft die IGGiÖ alle Verantwortlichen auf,  alles Mögliche zu tun, um Terroranschläge dieser Art zu verhindern.

In schwierigen Zeiten wie diesen sind wir gefordert diesen Terrorakten mit mehr Zusammenhalt, mehr Dialog und gegenseitige Wertschätzung unter den Religionen entgegenzuwirken, um zu zeigen, dass die Terroristen ihre Ziele nicht erreichen werden.

 

Rückfragehinweis:

Dr. Zekirija Sejdini

Pressesprecher der IGGiÖ

Telefon: +43 1 523 364 523

Mobil: +43 699 190 67 333

 

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild