Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

14.October.2013

Grußbotschaft zum Opferfest

 

 

Liebe Geschwister!

„Niemals erreicht ihr Fleisch Gott, und auch nicht ihr Blut: es ist nur euer Gottesbewusstsein, das ihn erreicht“ (22/37)

Beginnend ab morgen Dienstag, den 15.Oktober 2013 begehen wir das diesjährige viertägige Opferfest. Das Opferfest ist das wichtigste Fest für uns Muslime. Es ist eine willkommene Gelegenheit gemeinsam mit Familie und Freunden zu feiern, Verwandte und Nachbarn zu besuchen, Kinder zu beschenken und den Armen und Bedürftigen zu Helfen.

Die Besonderheit dieses Festes liegt jedoch darin, dass uns durch die Geschichte des Propheten Abraham und seines Sohnes Ismael die Gelegenheit gegeben wird, ständig an die gottgegebene Würde des Menschen zu denken. Die gottgegebene Würde des Menschen wird nicht nur durch das Ereignis zwischen dem Propheten Abraham und seinem Sohn Ismail zur Schau gestellt, indem Allah der Erhabene es nicht zulässt, dass ein Mensch geopfert wird, sondern auch mit dem Koranvers (17/70): „Nun haben wir fürwahr den Kindern Adams Würde verliehen...“ explizit untermauert.

In Zeiten, in denen die Würde des Menschen in verschiedenen Regionen der Welt missachtet und Menschen aufgrund Ihrer sozialen, politischen, ethnischen und religiösen Zugehörigkeit, Leid ertragen müssen, ist das Opferfest ein sehr geeigneter Anlass zur Besinnung an die gottgegebene und daher auch unantastbare Würde des Menschen.

Die Tötung von hunderttausenden Menschen in der arabischen Welt speziell in Syrien und die Ermordung und Bedrohung muslimischer und christlicher Minderheiten in verschiedenen Regionen der Welt sowie das Leiden der Flüchtlinge, die in der Hoffnung nach einem besseren Leben ihr Land verlassen müssen und dabei nicht selten mit ihrem Leben bezahlen, zeigt uns, dass wir gemeinsam als Geschöpfe Gottes trotz aller Unterschiede alles daran setzten müssen, um die Würde des Menschen zu bewahren um damit das Leid der Menschen zu lindern. Denn, nur wer die Würde des Menschen nicht erkennt, kann diesem Leid hinzufügen.


Anlässlich des bevorstehenden Opferfestes und des heutigen Arafat-Tages bitten wir Allah den Erhabenen allen Menschen ein würdevolles Leben zu ermöglichen und den leidenden Menschen von ihren Leiden zu befreien.

Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Fest. Möge Allah unsere Bitten erhören und unsere Herzen mit Barmherzigkeit füllen.

Dr. Zekirija Sejdini
Vorsitzender des Schurarates der IGGiÖ

 

 

 

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild