Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

09.June.2015

Ramadan-Botschaft 2015 des Präsidenten der IGGiÖ

 

Sehr geehrte Schwestern und Brüder!

Assalamu alaykum wa rahmatullahi wa barakatuh.

"O ihr Gläubigen! Das Fasten wurde euch vorgeschrieben, wie es denen vorgeschrieben worden war, die vor euch waren, damit ihr wirklich fromm werdet“ (Koran: 2/183)

Wir fasten wohl nur deswegen, weil Allah (t.) uns im Koran das Fasten vorgeschrieben hat, wie auch der oben genannte Vers im Koran betont.

Aber das Fasten hat viele Geheimnisse in sich: Das Fasten im Hochsommer, wie in den vergangenen Jahren, ist für den einen oder anderen sicherlich eine große Herausforderung; das Fasten sollte daher als eine Art Prüfung betrachtet werden, ob man seinen eigenen Willen unter Kontrolle hat oder nicht.

Ein Ziel beim Fasten ist die Erfahrung von Hunger und Not und das stärkere Mitfühlen mit hungernden Menschen. Weiteres erhöht die Enthaltsamkeit auch die Dankbarkeit für Nahrung. Der Mensch erhält der Möglichkeit das Gefühl des Hungers und der Bedürftigkeit zu erfahren. Überhaupt soll uns der Ramadan von allen schlechten Dingen freimachen, und dazu gehört auch Neid, negative Gefühle, üble Nachrede und Streit. Daher soll unser Fasten Türen zu einer sozialen und rücksichtsvollen Gemeinschaft öffnen.

Liebe, Barmherzigkeit, Solidarität und Frieden der ganzen Schöpfung sollte besonders im Monat Ramadan im Mittelpunkt stehen. Dankbarkeit, gegenseitige Hilfeleistung, Versöhnung, Geschwisterlichkeit, Freundschaft, Nachbarschaft und Zusammenfeiern sind ohnehin die elementaren Grundzüge und Lehren des Fastenmonats Ramadan, auf die wir uns auch heuer wieder besinnen sollten.

Ramadan ist ein Monat des Friedens und der Mäßigung – wie das Wesen des Islams in einem Weg der Mitte liegt und im bewussten Vermeiden jeder Extreme. Alle Muslime sollten diese Prinzipien leben.

Solidarität und Zusammenhalt der Muslime muss aber auch einschließen, die innere Vielfalt positiv wahrzunehmen. Wir müssen gegen jede Tendenz des Schürens von interkonfessionellem Hass und Missbrauch von Religion zur politischen Instrumentalisierung angehen.

Verehrte Geschwister!

Liebt und helft euren Mitmenschen, haltet euch fern von üblen Worten und Taten und übt euch in Geduld, denn gewiss Allah (t.) ist mit den Geduldigen.

Im Namen der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich (IGGiÖ) wünsche ich allen  einen gesegneten und erfüllten Ramadan und hoffe, dass die positive Ausstrahlung dieses Monats möglichst viele Menschen erreichen wird.
Möge Allah (t.) uns die Kraft verleihen, mit einer tiefer gewordenen Spiritualität, neuen und guten Einsichten und Erfahrungen unseren eigenen Grenzen gegenüber, um an langen Tagen zu fasten und Allahs Wohlgefallen und Seine Zufriedenheit zu gewinnen.!

In diesem Sinne hoffe ich, dass Sie in diesem Monat den armen und bedürftigen Mitmenschen in Österreich, sowie in den anderen Ländern, insbesondere den Flüchtlingen,  kräftig helfen werden,

- Cenab-ı Hak’dan mubarek Ramazan ayının barışa ve huzura, iyiliğe ve güzelliğe, sağlığa ve sevince vesile olmasını, paylaşmayı ve yardımlaşmayı, sevmeyi ve sevdirmeyi kalbimize nakş etmesini diler, herkesin hayırlı bir Ramazan geçirmesini temenni ederim.

-
كل عام وأنتم بخير أعاده الله عليكم بالخير واليمن والبرك

BAYRAMI ŞERİF MUBAREK OLSUN !


Mit Selam und Dua


Dr. Fuat SANAC
Präsident der IGGiÖ

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild