Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

11.September.2015

Religionsvertreter im Bundeskanzleramt

Österreich blickt auf eine lange Tradition des interreligiösen Dialogs zurück. Dieser muss sich in Zeiten gesellschaftlicher Herausforderungen besonders bewähren. So stand das Treffen im Bundeskanzleramt am 20. August ganz im Zeichen der Flüchtlingsthematik. Bereits 500.000 Menschen haben im vergangenen Jahr in Europa um Asyl angesucht. Die Zahlen werden noch steigen.

Religionsgemeinschaften kommt mit ihrem Anspruch für Werte wie Solidarität und Unterstützung von Hilfsbedürftigen einzustehen in hohem Maße die Verantwortung zu, sich humanitär für Flüchtlinge einzusetzen.

In einem erforderlichen gesellschaftlichen Schulterschluss sind Vernetzung und Koordinierung wichtig. So war das Gespräch mit Bundeskanzler Werner Faymann, Bundesminister Dr. Josef Ostermayer und den Vertretern der in Österreich anerkannten Religionsgesellschaften sehr fruchtbar.


  

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild