Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

14.September.2015

Verurteilung des Vandalenakts gegen die jüdische Fahne

Verurteilung des Vandalenakts gegen die jüdische Fahne auf dem Campus der Religionen

Bestürzt und betroffen verurteilt die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) den Vandalenakt vom 23. Juli 2015 gegen die Fahne mit jüdischem Symbol auf dem Campus der Religionen in der Wiener Seestadt Aspern.

Erst am 19. Juni 2015 wurde mit der Errichtung von Fahnen der beteiligten Religionsgemeinschaften das Projekt „Campus der Religionen“ in der Wiener Seestadt Aspern für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht. Damit wird mehr als nur ein Zeichen von Religionen für ein friedliches und respektvolles Miteinander gesetzt. Hier geht es um konkrete Zusammenarbeit, wie sie schon jetzt stattfindet und in Zukunft gerade angesichts gemeinsamer gesellschaftlicher Herausforderungen wie aktuell der Flüchtlingsthematik noch steigendes Gewicht erhalten wird.

Gemeinsam können Religionsgemeinschaften besonders wirkungsvoll Tendenzen von Ausgrenzung und Hass gegen Minderheiten begegnen.

Dr. Fuat Sanac
Präsident der IGGiÖ

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild