Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

08.February.2016

Bundesweiter „Tag der Offenen Moschee“ am 13. Februar 2016

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir alle sind uns der Tatsache bewusst, dass der zwischenmenschliche Dialog in Zeiten wie diesen wichtiger denn je geworden ist. Durch den Tag der offenen Moschee wollen Muslime alle Interessierten über ihre Religion aufklären und sich aktiv gegen den Missbrauch dieser stellen. So kommen wir von einem Nebeneinander zum Miteinander und schließlich zu einem Füreinander.

Wir leben leider in einer Zeit der Provokationen und Unruhen sowie Problemen und Katastrophen:

Die drohende gesellschaftliche Spaltung durch populistische Hetze oder Missbrauch der Religion auf der einen Seite, kriegerische Auseinandersetzungen auf der anderen Seite, stellt eine große Belastung in vielen Teilen der Welt dar.

Besonders in diesen herausfordernden Zeiten sollen wir auf der ganzen Welt, in der die Religiösen, Nichtreligiösen und unterschiedliche Ethnien nah bei einander leben, danach trachten, den Gedanken der Solidarität zu verwirklichen. Daher ist es unentbehrlich, nach gemeinsamen Werten und ethischen Normen zu suchen und dieses Gemeinsame in den Vordergrund zu stellen.

Werte nicht gegeneinander ausspielen, sondern gemeinsamen Werten gemäß handeln. Und Solidarität, Zusammenarbeit, Ehrlichkeit und Offenheit werden immer mehr zu Schlüsselwörtern in diesen Zeiten.

In jedem Fall trägt das „sich öffnen“ und „auf einander zugehen“ zu einem besseren Miteinander bei und wird dementsprechend auch von Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft durch deren Kommen gewürdigt und aufgewertet.

Am "Tag der offenen Moschee" wollen wir  in Österreich Vertrauen schaffen und Vorurteile abbauen.

Vor allem den MuslimInnen ist es ein wichtiges Anliegen, dass Möglichkeiten und Chancen entstehen – in denen ein Dialog auf Augenhöhe stattfinden kann. Ein Ort, an dem nicht über sondern mit MuslimInnen gesprochen wird.  Denn „durchs reden kommen die Leute Zusammen“ und so können zum Teil nachvollziehbare Anliegen, Sorgen oder gar Ängste persönlich geklärt werden.

Am Tag der offenen Moscheen sollen nicht nur die Türen weit geöffnet werden, sondern auch die Herzen füreinander.


Dr. Fuat Sanac
Präsident der IGGiÖ

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild