Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

15.July.2016

Schärfste Verurteilung des Terroranschlags in Nizza

Die Islamische Glaubensgemeinschaft trauert um die Opfer des Terroranschlages in Nizza. Die grausame und menschenverachtende Tat löst Entsetzen aus. Einmal mehr muss mit aller Deutlichkeit der Terrorwahnsinn aufs Schärfste verurteilt werden. Wer immer sich zur Tötungsmaschine macht, muss wissen, dass ein solches Verbrechen mit nichts zu rechtfertigen ist. Religiös betrachtet zieht jeder Mord im Diesseits und Jenseits schwerste Bestrafung nach sich.

Insbesondere den Hinterbliebenen sprechen wir unser Mitgefühl aus. Den vielen Verwundeten wünschen wir eine baldige Genesung. Für die französische Nation hoffen wir, dass Solidarität und ein einiges Zusammenstehen für gemeinsame Werte die grausame Kalkulation der Terroristen nicht aufgehen lassen, die Gesellschaft zu spalten und in Angst zu lähmen. In diesem Sinne sind wir alle gefordert dem Hass und der Gewalt selbstbewusst die Stirn zu bieten und zu erkennen, dass wir eben nicht dem Terror passiv ausgeliefert sind, sondern viele Möglichkeiten nutzen können, verantwortungsvoll und aktiv zu handeln.

Die Islamische Glaubensgemeinschaft ruft dazu auf, auch die freitäglichen Zusammenkünfte beim Gebet der Beschäftigung mit dem Thema zu widmen und aller Opfer des Terrors zu gedenken.


Ibrahim Olgun
designierter Präsident der IGGÖ

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild