Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

01.January.2017

Terroranschlag auf einen Istanbuler Nachtclub

Das brutale Attentat auf einen Nachtclub in Istanbul traf in der Neujahrsnacht viele unschuldige Menschen und forderte 39 Tote und dutzende zum Teil Schwerverletzte. Stellvertretend für die Musliminnen und Muslime in Österreich geben wir unserer tiefen Betroffenheit darüber Ausdruck. Dieser Anschlag ist ein Massaker, ein Gräuel, ein furchtbares Terrorattentat. Vor allem äußert sich hier eine Menschenverachtung, die uns als Menschengemeinschaft insgesamt treffen muss.  Der Tatort tritt dabei in den Hintergrund. Ob es um einen Weihnachtsmarkt, ein Gotteshaus oder wie hier um einen Nachtclub geht, zielen Terroristen darauf, Angst und Hass zu verbreiten und das friedliche Zusammenleben in der Gesellschaft zu sabotieren.

Als Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich verurteilen wir dieses grausame Massaker und die Täter und Verantwortlichen dahinter auf das Schärfste. In unserer auf Frieden ausgerichteten Religion Islam gibt es dafür keinerlei Rechtfertigung, sondern handelt es sich eindeutig um ein Verbrechen. Seitdem abscheuliche Terrorakte immer wieder Verunsicherung mit sich bringen, verstärkt die Islamische Glaubensgemeinschaft ihre Aktivitäten im Bereich der Prävention, in erster Linie im Bildungsbereich. Vor allem geht es uns auch darum, das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gesellschaft zu stärken, um Spaltungsversuchen entgegen zu wirken.

Unser Beileid und Mitgefühl ist bei den Opfern und deren Angehörigen. Möge Allah den Verletzten eine baldige Genesung geben und uns Menschen vor jeglicher Art von Terror schützen.

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild