Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

10.April.2017

IGGÖ verurteilt die Terroranschläge in Ägypten

Im Anbetracht der Tatsache, dass Gewalt keinen Halt davor macht, Menschen gleich welchen Glaubens als terroristisches Ziel zu definieren, wird es umso bedeutender gemeinsam und entschieden dagegen vorzugehen.

Wir verurteilen die Terroranschläge während des Palmsonntagsgottesdienstes auf die koptischen Kirchen in Ägypten auf das Schärfste, und teilen den Schmerz der Hinterbliebenen in tiefster Trauer mit unserem Mitgefühl. Den verletzten Opfern wünschen wir eine baldige Genesung und viel Kraft.

Offensichtlich ist das Ziel eines solchen menschlichen Verbrechens, das friedliche Zusammenleben zwischen Muslime und Christen zu gefährden. Terror kennt keine Religion und ist zu einer bedrohlichen Gefahr aller Gesellschaften geworden. Genau in solchen schwierigen Zeiten gilt es, dass sich alle Menschen zusammenschließen und gemeinsam gegen die Verantwortlichen des Verbrechens vorgehen. Denn Terror kann nur durch Solidarität bekämpft werden.

Möge Allah das friedliche Zusammenleben aller Menschen schützen.

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild