Direkt zum Inhalt dieser Seite

Home | Newsletter | Kontakt | Impressum

 

21.April.2017

IGGÖ besucht Bundespräsident Van der Bellen

Gemeinsam mit den Vertretern der Glaubensgemeinschaft (Vizepräsident Mag. Esad Memic, Schurarat-Vorsitzender Mag. Ümit Vural, Frauenreferentin Amina Baghajati, Vorsitzender der IZZIA Mohammad Ali Mohsenzadeh) besuchte IGGÖ Präsident Ibrahim Olgun den neugewählten Bundespräsidenten Van der Bellen zu seinem Antritt und gratulierte ihn zu seinem Wahlerfolg.

In seiner Residenz in der Hofburg empfang der Bundespräsident die Vertreter der Gemeinschaft mit einer freundlichen Geste. Die durch das neue Islamgesetz resultierenden strukturellen Veränderungen der IGGÖ wurden dem Bundespräsidenten berichtet.

Bei einem offenen Gesprächsklima wurde die Wichtigkeit der Zusammenarbeit unter einzelnen Religionsgemeinschaften hervorgehoben, um das soziale Miteinander weiterhin zu unterstützen. Genauso wurde von der IGGÖ die Signifikanz von Deradikalisierung betont, der Religionsunterricht erfülle in diesem Sinne eine wichtige Funktion. Auch wurde der Wunsch geäußert, dass die vom ehemaligen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer eingeführte jährliche Einladung der muslimischen Community in die Hofburg, weiter leben zu lassen um die Willkommenskultur einerseits und das Zugehörigkeitsgefühl andererseits zu festigen. Dem Wunsch der IGGÖ entgegenkommend, gab der Bundespräsident bekannt, dass er herzlich gerne eine Einrichtung der IGGÖ besuchen möchte. Van der Bellen betonte, dass er als Präsident Wert darauf lege mehr unter die „Leute“ hinauszugehen, um sich erreichbar für alle in Österreich lebenden Bürger zu machen. Insgesamt war es ein sehr freundliches und konstruktives Gespräch, mit Aussicht auf mehr Zusammenarbeit in der Zukunft.


  

  

  


Bildquelle aller Fotos: Foto: HBF/Peter Lechner

 

Galerie

Zufallsbild

Video Galerie

Zufallsbild

Download

Zufallsbild